Marbecker Schützen mit neuen Adjutanten

Marbecker Schützen mit neuen Adjutanten

Generalversammlung des Schützenvereins

MARBECK (pd). Ein „volles Haus“ gab es bei der Generalversammlung des Schützenvereines St. Michael Marbeck im Jugendheim. Präsident Johannes Becker und Kassierer Hermann Beckmann blickten zufrieden auf das vergangene Jahr zurück.

Rückblick: Gelungene Veranstaltungen für Marbecker aller Generationen und ihre Gäste sowie als wichtigstes Ereignis ein schönes Schützenfest bei bestem Wetter habe es im vergangenen Jahr gegeben. Sehr gut bewährt habe sich am Abend des Schützenfestsamstages für die Marbecker der Ausmarsch vom Heimathaus zum Festzelt als neuer Programmpunkt im Festgeschehen. Hier seien seit zwei Jahren tolle Teilnehmerzahlen zu verzeichnen. Verbunden mit steigenden Beitrags- und Eintrittseinnahmen seien damit die besten Voraussetzungen für das Schützenfest vom 19. bis 21. Mai gegeben. Das Königspaar Michael Küper und Silke Beckmann sowie der Schützenverein laden zu diesem Höhepunkt im Vereinsgeschehen gemeinsam ein.

Wahlen: In ihren Ämtern bestätigt wurden die Vorstandsmitglieder Stefan Rensing für den Klosterhook, Bernhard Weddeling für den Piepershook und August Schweers für den Frankenhoffshook. Neue Königsadjutanten sind Christoph Aehling und Frank Flasche. Für die III. Kompanie werden Alexander Borchers, Lucas Schweers und Karsten Teigeler zukünftig die Fahne tragen. Neuer Leutnant der III. Kompanie ist Christof Langela.

Verschiedenes: Präsident Johannes Becker gab bei der Versammlung bekannt, dass der Königszuschuss erhöht werde. Das Vogelbeerdigen werde künftig am Samstagnachmittag nach dem Schützenfest an der Vogelstange stattfinden. Johannes Becker dankte außerdem allen, die an der Versammlung mitgewirkt hatten und die sich in und für Marbeck einsetzten. Besonders dankte er den ausscheidenden Königsadjutanten Maik Ostendarp und Michael Kapell für ihr jahrelang herausragendes Engagement.

Quelle: Borkener Zeitung vom 18.01.2018


Die Kommentare sind geschloßen.