von rechts nach links: Präsident Johannes Becker, Ehrendame Sabrina Brumann, Ehrenherr Sebastian Zimmer, Königin Catarina Lammers, König Mike Brumann, Ehrendame Anna-Marie Spieker, Ehrenherr Jan Diekmann
Um 16.16 Uhr war es geschafft: Mike Brumann ist Marbecks neuer Schützenkönig.

Späte Entscheidung am „Dicken Stein“

„Was lange währt, wird endlich gut“, wohl kein Satz fiel am Montagnachmittag in Marbeck häufiger als dieser. Nach 235 Schüssen hatte Mike Brumann den Vogel heruntergeholt – um 16.16 Uhr.

Zur Königin nahm er Catarina Lammers. Das Throngefolge wird komplettiert durch Sebastian Zimmer mit Sabrina Brumann und Jan Diekmann mit Anna-Marie Spieker.

Mit dem achten Schuss hatte Andreas Starke den Apfel heruntergeschossen. Ludger Unnebrink holte mit dem 15. Schuss das Zepter. Die Krone holte Stefan Ebber mit dem 36. Schuss.

Mike Brumann hatte eigentlich keine Ambitionen auf die Königsehre, entschied sich aber spontan um. Glücklich erklärte er nach dem Schießen: „Spontane Entscheidungen sind doch immer die besten.“ Das Throngefolge habe er schnell beisammen gehabt. Jetzt freue er sich nicht nur auf den Abend, sondern auch auf das Regentschafts-Jahr.

Zwischenzeitlich hatte sich die Königssuche als schwierig erwiesen, was in eine mehrstündige Schießpause mündete. Sorgen, keinen König zu finden, kamen bei den Marbeckern jedoch nicht auf. Das Publikum nahm die Pause mit Humor und scherzte darüber, dass der Vogel ja noch immer heruntergekommen wäre.

Gegen 17 Uhr überreichte dann Alt-König André Grote-Westrick die Königskette an seinen Nachfolger. Die neuen Regenten wurden am Abend im Festzelt mit der Liveband „6th Avenue“ gefeiert. Doch Grund zum Feiern war nicht allein das Ermitteln des neuen Königs. Auch den 50. Geburtstag der Vogelstange „Zum Dicken Stein“ feierten die Schützenbrüder. 1969 war sie errichtet worden, zuvor wurde die Vogelstange beim jeweiligen König aufgestellt.

Quelle: Borkener Zeitung vom 21.05.2019