Ludger Beckmann

31 Beiträge

Schützenverein St. Michael Marbeck verschiebt seine Generalversammlung

Traditionell am 2. Samstag im Januar hätte sie stattfinden sollen, die Generalversammlung des Schützenvereines St. Michael Marbeck. Bedingt durch die Vereinbarung von Bund und Ländern über erweiterte Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Zuge der Corona-Pandemie müssen die Marbecker Schützen diesen Termin mit großem Bedauern zunächst einmal absagen. Gleichwohl laufen im Hintergrund bereits Vorbereitungsmaßnahmen für ein Schützenfest 2022. Sollte eine später stattfindende Generalversammlung den Auftrag für die Fortsetzung der Schützenfestvorbereitungen erteilen, so wird in Marbeck am 14., 15. und 16. Mai 2022 gefeiert werden. Überall im Lande stehen die Organisatoren von Volksfesten und Events vor einer ungewissen Zukunft. Ein Aussitzen dieser Ungewissheit kommt für die Marbecker allerdings nicht in Frage. Als Schützenverein, der in der mehrhundertjährigen Tradition der Schützen in Marbeck steht, blicken die Marbecker Schützen auf zahlreiche Zeitenwenden und Neubeginne zurück. Für sie und für viele im Land gehört das Schützenwesen als wichtiger, historisch gewachsener und lebendiger Teil der regionalen und lokalen Identität zum Leben dazu. In gemeinschaftsfördernden und generationenübergreifenden Veranstaltungen will man sich in Marbeck mit zahlreichen Mitgliedern und Ehrenamtlichen auch in Zukunft für den Verein und das Lebensumfeld engagieren. Derzeit stellen sich die Marbecker der Herausforderung, das Vogelstangengelände für die künftigen Schützenfeste und Vogelschießen vorzubereiten. Dies insbesondere in dem Wissen darum, dass die Zukunft derartiger Volksfeste von einer hervorragenden Infrastruktur für die Festwirte und von gesicherten hohen Hygienestandards für die Genehmigungsbehörden abhängig sein wird. In diesem Sinne plant der Schützenverein St. Michael Marbeck die optimierte Herrichtung des Vogelstangengeländes. Begonnen hatten die Marbecker unter großer Unterstützung vieler Vereinsmitglieder mit der Aufwertung des Marbecker Vogelstangengeländes bereits durch den Bau einer Remise. Die Arbeiten sind schon weit fortgeschritten und stehen für diese Remise kurz vor dem Abschluss. Das Marbecker Festgelände soll damit gesichert für die Zukunft Raum für Lebensfreude, Geselligkeit und Traditionsbewusstsein bieten.